MAKS > Über uns > Archiv > Aktuell > „Was ist bloß mit Mama los?“ Ausstellung von Kinderzeichnungen in Waldkirch

„Was ist bloß mit Mama los?“ Ausstellung von Kinderzeichnungen in Waldkirch

„Was ist bloß mit Mama los?“ lautet der Titel der Ausstellung, die Zeichnungen von Kindern mit sucht- und/oder psychisch kranken Eltern in Waldkirch zeigt. Wir freuen uns sehr, die Bilder vom 27.11.2018 bis 21.12.2018 in den Räumen der Sparkasse Waldkirch, auszustellen.

„Ob es maine Vatter gutget.“ Mädchen 8 Jahre alt malte dazu ein Sorgenmonster. Der Vater ist an Schizophrenie erkrankt (derzeit Klinikaufenthalt). Mama sagt: „Papa ist im Urlaub“. „Warum hört er Stimmen und spricht mit Menschen, die ich nicht sehen kann“?

Oftmals ist es nicht möglich, die Herausforderungen und Belastungen, die das Zusammenleben und Aufwachsen mit einem süchtigen oder psychisch erkrankten Elternteil mit sich bringt, in Worte zu fassen. Sowohl Sucht- als auch psychische Erkrankungen sind nach wie vor gesellschaftliche Tabuthemen. Dies führt häufig dazu, dass auch in den betroffenen Familien nicht über die elterliche Erkrankung gesprochen wird. Vielmehr wird sie zu einem Familiengeheimnis und die Kinder fragen sich: „Was ist bloß mit Mama (oder Papa) los?“. Dass Kinder eine feine Wahrnehmung für die Geschehnisse und Veränderungen in ihrer Familie haben, wird in den ausgestellten Bildern sehr deutlich. Die Kinder und Jugendlichen machen mit Buntstift und Papier auf eine sehr berührende Weise deutlich, welchen Belastungen sie ausgesetzt sind, welche Sorgen und Nöte sie beschäftigen.

Einladung WasistblossmitMamalos

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen